Sie sind hier: Home > Infrarot-Detektion

 Infrarot-Detektoren

 
Infrarot-Messung – Einzeldetektoren und Komplettlösungen
 

DoroTEK bietet als Repräsentant von VIGO System S.A. aus Warschau komplette Lösungen für die Infrarot-Strahlungsmessung.
Der Schwerpunkt des Programms sind Detektoren für den Spektralbereich ca. 2 – 14 µm, die eine hohe Empfindlichkeit mit extrem kurzen Zeitkonstanten (für einige Modelle < 1 ns) in sich vereinigen.
 
 
 

Seit über 30 Jahren forschen und entwickeln die Wissenschaftler und Ingenieure von VIGO auf dem Gebiet der Detektion infraroter Strahlung. Der Gruppe von Prof. Dr. Jozef Piotrowski gelang es Ende der 60er Jahre den ersten Raumtemperatur-HgCdTe-Detektor der Welt zu entwickeln und diesen in ein Serienprodukt zu überführen. Seit dieser Zeit gehört  VIGO System S.A. zu den führenden IR-Detektor-Herstellern.   

Viele Jahre basierte die Herstellung der IR-Detektoren von VIGO auf einer modifizierten ISOthermal Vapour Phase Epitaxy (ISOVPE). Heute beruht die Fabrikation auf einer Epitaxie-Technologie bei geringen Temperaturen, die als MetalOrganic Chemical Vapour Deposition (MOCVD) bezeichnet wird. Häufig angewandt in Kombination mit der ISOVPE.

 
 
 
              
 
 
Die Fotowiderstände und fotovoltaischen Detektoren sind in den Versionen ungekühlt und thermo-elektrisch gekühlt erhältlich. Für Messungen schwacher Strahlungen hat VIGO eine Detektorfamilie mit optischer Immersion entwickelt, die durch den von Photonics Spectra verliehenen Preis „Circle of Excellence Award“ eine besondere Ehrung erhielt.   
 
Das Detektorprogramm wird durch komplette Versorgungseinheiten (Wärmesenken, Vorverstärker und Steuerungen für die TE-Kühlung)  vervollständigt. Wahlweise sind diese Kompletteinheiten als Laborkonfiguration oder als miniaturisiertes Modell für Systemintegrationen erhältlich.
 
 
 
 
Wichtige Eigenschaften der Infrarot-Detektoren  

     

Betrieb bei Raumtemperatur oder mit TE-Kühlung (2-, 3- oder 4-stufig)

Extrem schnell : Zeitkonstanten < 1ns   /    Bandbreiten bis in den GHz-Bereich


D*-Werte im theoretischen Grenzbereich (BLIP-Detektoren) 


Detektoren basieren auf 3-dimensionalen HgCdTe-Heterostrukturen


Rauschreduzierung durch Prinzip der optischen Immersion


Gehäuseformen : TO, BNC oder Integration in Verstärkermodul

   

   

Die Datenblätter der Einzeldetektoren und auch die Gesamtdarstellung des IR-Detektorprogramms von VIGO System S.A. sind als Download verfügbar.